UNESCO-Welterbefest

Das UNESCO-Welterbefest am 8. Juli 2017 ab 11 Uhr findet erstmals direkt am Keutschacher See in Gerti's Strandbad statt. Mit dem Fest wird das derzeit einzige UNESCO-Welterbe Kärntens gefeiert, die 6000 Jahre alte Pfahlbausiedlung (die älteste Österreichs) im Keutschacher See.

Seit 2011 gehört die 6000 Jahre alte urgeschichtliche Siedlung im Keutschacher See zum UNESCO-Welterbe Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen. Seit 2014 wird sie in jedem Sommer durch ein Welterbefest gebührend gefeiert. Das Fest steht heuer unter dem Thema „Fischerei“. Auf dem Programm stehen urgeschichtliches Handwerk sowie eine Ausstellung zu Fischerei und Präsentationen von benachbarten UNESCO-Welterbestätten.

Das Ensemble ArchäoMusikVienna sorgt für längst vergessene Klänge. Die Musikerinnen und Musiker spielen auf originalgetreu nachgebauten Instrumenten der Stein- und Bronzezeit. Die jüngsten Besucherinnen und Besucher können töpfern und Musikinstrumente bauen. Außerdem zu Gast beim UNESCO-Welterbefest am Keutschacher See ist heuer auch Ljoba Jenče vom „HIŠA IZROČILA“ aus Cerknica in Slowenien. Sie singt Lieder und erzählt Geschichten vom Zirknitzer See (Cerkniško jezero).

Ab 19:30 gibt es jazzige Live-Musik vom Swing Trio Villach

Ausgerichtet wird das UNESCO-Welterbefest vom Kuratorium Pfahlbauten, gemeinsam mit der Gemeinde Keutschach am See und dem Verein „Pfahlbauten Seental Keutschach – Freunde des Welterbes“. Der Eintritt ist frei.

Programm:

UNESCO-Welterbefest
8. Juli ab 11 Uhr, Gerti’s Strandbad in Keutschach
Eintritt frei!

Mit dem Fest, das heuer direkt am See stattfindet, feiern wir das UNESCOWelterbe im Keutschacher See. Das Welterbefest steht heuer unter dem Thema „Fischerei“. Zu sehen gibt es urgeschichtliches Handwerk, eine Ausstellung zu Fischerei und Präsentationen von benachbarten UNESCO-Welterbestätten. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Das Ensemble ArchäoMusik macht die längst vergessenen Klänge der Stein- und Bronzezeit wieder lebendig. Die jüngsten Besucherinnen und Besucher können töpfern und Musikinstrumente bauen.

Ab 19:30 spielt das Swing Trio Villach beim UNESCO-Welterbefest am Keutschacher See.

 

Außerdem:

THE TREASURE ACT – Ein Modell für Österreich?
7. Juli ab 14 Uhr, Schloss-Stadel Keutschach
Offenes Diskussionsforum bezüglich Metalldetektion und archäologischer Laienforschung mit internationalen Gästen. Istzustand, Grenzen und neue Wege…. Diskussionssprachen Englisch und Deutsch. Im Anschluss an die Veranstaltung wird das „1. Keutschacher Fundbüro“ eröffnet. Alle Interessierten sind eingeladen, ihre alten Schätze von zu Hause mitzubringen und anschauen zu lassen.

RÄTSELRALLYE auf den Kathreinkogel
9. Juli 10 Uhr, Treffpunkt Kreuzwirt (Schiefling)
Archäologische Ausgrabungen, Gräberfeld, Museum … Die spannende Rätselrallye für Kinder ab 8 Jahren führt auf den Kathreinkogel und ist ein Streifzug durch die Jahrtausende. Die jungen Forscherinnen und Forscher müssen knifflige Rätsel lösen und lernen dabei den Kathreinkogel kennen.

Hier finden Sie die Einladung

Kontakt:
Kuratorium Pfahlbauten
Site Management Kärnten
Mag. Dr. Lieselore Meyer
9074 Keutschach 1
Tel: +43 (0) 699 1927 6074
E-Mail: meyer@pfahlbauten.at
www.pfahlbauten.at

Öffnungszeiten

März-April 10 – 18 Uhr Einlass bis 17:30 Uhr
Mai 9 – 19 Uhr Einlass bis 18:30 Uhr
Juni 9 – 20 Uhr Einlass bis 19:30 Uhr
Juli, August 9 – 21 Uhr Einlass bis 20:30 Uhr
September 9 – 19 Uhr Einlass bis 18:30 Uhr
Oktober 10 – 18 Uhr Einlass bis 17:30 Uhr
November 10 – 17 Uhr Einlass bis 16:30 Uhr
Dezember 10 – 17 Uhr Einlass bis 16:30 Uhr
Jänner, Februar 10 – 17 Uhr Einlass bis 16:30 Uhr
%d Bloggern gefällt das: