Neues Spielparadies für Kinder am Rauschelesee

Pfahlbaudorf, Naturbeobachtungsstation und Bewegungsarena - Designerin Michaela Fink erschuf ein unvergleichliches Ambiente im Natur-Erlebnis-Spielplatz.

Keutschach – Das Strandbad am idyllischen Rauschelesee im Keutschacher Seental verfügt jetzt über ein wahres Spielparadies für Kinder. Nach dem Vorbild der einstigen Pfahlbauten wurden begehbare Häuschen aus Lärchenholz mit Rutschen und Klettermöglichkeiten, eine Seilbahn sowie Kletterstämme und Wippen in Form von Einbaum-Booten und Tieren errichtet. Zusätzlich gibt es für die Kleinsten einen großen Sandspielbereich sowie für Groß und Klein eine Naturarena mit einem Erlebnissteg und einer Naturbeobachtungsstation. Rechtzeitig zu Beginn der Sommersaison wird der Natur-Erlebnis-Spielplatz am Samstag, dem 8. Juli, offiziell eröffnet.

Entworfen wurde dieses einmalige Spiel- und Forschungsareal von der Krumpendorfer Designerin Michaela Fink. Ihr ging es darum, den Kindern nicht nur eine Auswahl an Spielgeräten anzubieten, sondern sie in den mit Schilf gedeckten Pfahlbauhäuschen auch Geschichte erleben zu lassen. Fink: „Hier sollen Rollenspiele Spaß machen und die Kinder eine Ahnung davon bekommen, wie einfach und mühsam das Leben früher war.“

Viel zu erleben gibt es auch in der Naturbeobachtungsstation. Hier sehen die Kinder, was am Rauschelesee alles fliegt und schwimmt. Zur Beobachtung der Vögel wurde ein Baumhaus errichtet, in welchem Fernrohre zur Verfügung stehen. Wer die Wassertiere entdecken und die heimlichen Laute aus dem Schilf vernehmen möchte, muss sich über den Erlebnissteg zu einer künstlichen Insel wagen. Angeboten werden auch Spezialführungen für besonders Interessierte sowie „Forscherrucksäcke“ für eigene Expeditionen.

Austoben ohne Ende ist im dritten Spielplatz-Bereich, der Bewegungsarena, angesagt. Hier gibt es eine Vogelnestschaukel, die auch für behinderte Kinder geeignet ist, sowie eine Babyschaukel, eine Seilbahn und einen imponierenden Kletterwald. Der gesamte Spielplatz ist aus Holz gefertigt und bietet außergewöhnliches Design, hochwertige Schnitzarbeiten und viele liebevolle Details für alle Altersstufen bis zum Volksschulalter. Sämtliche Informationen finden sich an kindgerecht gestalteten Schautafeln.

Natur-Erlebnis-Spielplatz Rauschelesee, Foto: kk

Durch das Zusatzangebot der Forscher-Spezialführungen – auf Anmeldung – ist der Spielplatz auch eine spannende Attraktion für Kindergärten und Volksschulen. Im Zuge der Errichtung dieses einmaligen Natur-Erlebnis-Spielbereiches arbeitete Designerin Michaela Fink eng mit der Arbeitsgemeinschaft Naturschutz zusammen. Hergestellt wurden alle Einrichtungen des Spielplatzes von der Firma Moser Spielgeräte GmbH & Co KG aus der Gemeinde Thomatal in Salzburg.

Natur-Erlebnis-Spielplatz Rauschelesee, Einladung

Michaela Fink ist mit ihrer Firma „FinkDesign“ von Krumpendorf am Wörthersee aus national und international tätig. Bekannte Unternehmen wie die Falkensteiner Hotel Group, die Großglockner Hochalpenstraßen AG, die Spanische Hofreitschule, die Salzburger Burgen & Schlösser, der Tiergarten Schönbrunn sowie Kinderbuch-Erfolgsautor Thomas Brezona zählen zu ihren Kunden. Fink wurde für ihre Arbeit bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem zwei Mal mit dem Salzburger Landes-Tourismuspreis.

Der neue Spielplatz in der Gemeinde Keutschach am See hat übrigens auch ein Maskottchen: die wunderschöne Eisvogeldame Smaragda. Und das hat einen Grund: Am Rauschelesee sind tatsächlich Eisvögel zu Hause.

Die Eröffnung des Natur-Erlebnis-Spielplatzes im Familienstrandbad Rauschelesee findet am Samstag um 14.30 Uhr im Beisein von Tourismus-Landesrat Christian Benger und Landtagspräsident Rudolf Schober statt. statt. Am selben Tag wird am Keutschacher See das 4. UNESCO-Welterbefest veranstaltet, das einen interessanten Einblick in die Pfahlbauzeit vor rund 6000 Jahren bietet.

Öffnungszeiten

März-April10 – 18 UhrEinlass bis 17:30 Uhr
Mai9 – 19 UhrEinlass bis 18:30 Uhr
Juni9 – 20 UhrEinlass bis 19:30 Uhr
Juli, August9 – 21 UhrEinlass bis 20:30 Uhr
September9 – 19 UhrEinlass bis 18:30 Uhr
Oktober10 – 18 UhrEinlass bis 17:30 Uhr
November10 – 17 UhrEinlass bis 16:30 Uhr
Dezember10 – 17 UhrEinlass bis 16:30 Uhr
Jänner, Februar10 – 17 UhrEinlass bis 16:30 Uhr
%d Bloggern gefällt das: